Cannelloni auf Paprikasauce

Portionen1 Portion

 300 g Dreyers Sauerkraut roh
 100 g Karotten und Sellerie, klein gewürfelt
 80 g Rollgerste
 0,70 dl Weisswein
 1 dl Gemüsebouillon
 1 Esslöffel Olivenöl
 300 g Shiitake-Pilze, in Streifen
 1 Knoblauchzehe
 Kräutermeersalz, Pfeffer
 Paprikapulver
 0,30 dl Weisswein
 80 g geriebener Parmesan
 12 gekochte Lasagneblätter
 1 dl Rahm
Paprikasauce:
 1 rote Peperoni
 2 Echalotten, fein gehackt
 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
 4 dl Gemüsebouillon
 1 Teelöffel Rosenpaprika
 1 Teelöffel Hirseflocken
 Kräutermeersalz
 getrockneter Majoran
 1 Bund Liebstöckel, fein geschnitten
 1 Schuss Balsamico-Essig

1

Sauerkraut, Gemüsewürfelchen, Rollgerste, Weisswein und Gemüsebouillon aufkochen, 30 Minuten zugedeckt auf kleinem Feuer kochen lassen.

2

Die Siitake-Pilze und den durchgepressten Knoblauch im Olivenöl anschwitzen. Würzen. Mit dem Weisswein ablöschen. Einige Minuten köcheln lassen. Mit dem Sauerkraut mischen.

3

Für die Sauce die Peperoni halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen. Die Peperonihälften in feine Streifen schneiden. Eschalotten und Knoblauch mit einem Esslöffel Gemüsebrühe andämpfen. Die Peperoni und die Gewürze dazugeben und kurze Zeit weiterdämpfen. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen und 10 Minuten auf kleinem Feuer kochen lassen. Die Sauce pürieren. Mit dem Liebstöckel und dem Balsamicoessig abschmecken.

4

Auf ein Kuchenblech wenig Parmesan streuen, die gekochten Lasagneblätter darauflegen. Die Sauerkrautfüllung auf die Teigblätter verteilen, einrollen.

5

Ofen auf 220 Grad vorheizen.

6

Die Paprikasauce in eine gebutterte Gratinform füllen, die Cannelloni hinein legen. Mit dem steif geschlagenen Rahm decken. Den restlichen Parmesan darüber streuen. Auf mittlerem Einschub 20 Minuten backen.

Das Rezept kann auch mit Sauerrüben zubereitet werden.

Zutaten

 300 g Dreyers Sauerkraut roh
 100 g Karotten und Sellerie, klein gewürfelt
 80 g Rollgerste
 0,70 dl Weisswein
 1 dl Gemüsebouillon
 1 Esslöffel Olivenöl
 300 g Shiitake-Pilze, in Streifen
 1 Knoblauchzehe
 Kräutermeersalz, Pfeffer
 Paprikapulver
 0,30 dl Weisswein
 80 g geriebener Parmesan
 12 gekochte Lasagneblätter
 1 dl Rahm
Paprikasauce:
 1 rote Peperoni
 2 Echalotten, fein gehackt
 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
 4 dl Gemüsebouillon
 1 Teelöffel Rosenpaprika
 1 Teelöffel Hirseflocken
 Kräutermeersalz
 getrockneter Majoran
 1 Bund Liebstöckel, fein geschnitten
 1 Schuss Balsamico-Essig

Zubereitung

1

Sauerkraut, Gemüsewürfelchen, Rollgerste, Weisswein und Gemüsebouillon aufkochen, 30 Minuten zugedeckt auf kleinem Feuer kochen lassen.

2

Die Siitake-Pilze und den durchgepressten Knoblauch im Olivenöl anschwitzen. Würzen. Mit dem Weisswein ablöschen. Einige Minuten köcheln lassen. Mit dem Sauerkraut mischen.

3

Für die Sauce die Peperoni halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen. Die Peperonihälften in feine Streifen schneiden. Eschalotten und Knoblauch mit einem Esslöffel Gemüsebrühe andämpfen. Die Peperoni und die Gewürze dazugeben und kurze Zeit weiterdämpfen. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, aufkochen und 10 Minuten auf kleinem Feuer kochen lassen. Die Sauce pürieren. Mit dem Liebstöckel und dem Balsamicoessig abschmecken.

4

Auf ein Kuchenblech wenig Parmesan streuen, die gekochten Lasagneblätter darauflegen. Die Sauerkrautfüllung auf die Teigblätter verteilen, einrollen.

5

Ofen auf 220 Grad vorheizen.

6

Die Paprikasauce in eine gebutterte Gratinform füllen, die Cannelloni hinein legen. Mit dem steif geschlagenen Rahm decken. Den restlichen Parmesan darüber streuen. Auf mittlerem Einschub 20 Minuten backen.

Das Rezept kann auch mit Sauerrüben zubereitet werden.

Cannelloni auf Paprikasauce