Sauerkrautrisotto mit Ratatouille

Portionen4 Portionen

Risotto:
 300 g Dreyers Sauerkraut gekocht
 1 kleine Zwiebel
 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
 100 g Champignons, grob gehackt
 250 g Risotto-Naturreis, über Nacht eingeweicht
 1 Beutel Safranpulver
 1 dl Weisswein
 8 dl heisse Gemüsebouillon
 40 g geriebener Bergkäse
 30 g Butterflocken
Ratatouille:
 1 Esslöffel Olivenöl
 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
 100 g Zuchetti, Peperoni und Auberginen
 150 g Cherrytomaten
 Salz, weisser Pfeffer
 150 g geräucherter Tofu, gewürfelt
 100 g Parmesan

1

Für den Risotto Zwiebeln, Knoblauch und Champignons im Olivenöl andämpfen. Den Reis und des Safranpulfer dazugeben, mitdämpfen und mit dem Weisswein ablöschen. Nach und nach die heisse Gemüsebrühe dazugeben, immer wieder einkochen lassen. Wenn der Reis al dente ist, das Sauerkraut untermischen.

2

Für die Ratatouille Zucchini, Peperoni und Auberginen würfeln. Das Gemüse zusammen mit den Zwiebeln im Olivenöl andämpfen. Die Tomaten dazugeben, kurz köcheln lassen. Würzen.

3

Tofuwürfel untermischen.

4

Ratatouille zum Risotto geben, mit geriebenem Käse bestreuen.

Nach belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Das Rezept kann auch mit Sauerrüben zubereitet werden.

Zutaten

Risotto:
 300 g Dreyers Sauerkraut gekocht
 1 kleine Zwiebel
 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
 100 g Champignons, grob gehackt
 250 g Risotto-Naturreis, über Nacht eingeweicht
 1 Beutel Safranpulver
 1 dl Weisswein
 8 dl heisse Gemüsebouillon
 40 g geriebener Bergkäse
 30 g Butterflocken
Ratatouille:
 1 Esslöffel Olivenöl
 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
 100 g Zuchetti, Peperoni und Auberginen
 150 g Cherrytomaten
 Salz, weisser Pfeffer
 150 g geräucherter Tofu, gewürfelt
 100 g Parmesan

Zubereitung

1

Für den Risotto Zwiebeln, Knoblauch und Champignons im Olivenöl andämpfen. Den Reis und des Safranpulfer dazugeben, mitdämpfen und mit dem Weisswein ablöschen. Nach und nach die heisse Gemüsebrühe dazugeben, immer wieder einkochen lassen. Wenn der Reis al dente ist, das Sauerkraut untermischen.

2

Für die Ratatouille Zucchini, Peperoni und Auberginen würfeln. Das Gemüse zusammen mit den Zwiebeln im Olivenöl andämpfen. Die Tomaten dazugeben, kurz köcheln lassen. Würzen.

3

Tofuwürfel untermischen.

4

Ratatouille zum Risotto geben, mit geriebenem Käse bestreuen.

Nach belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Das Rezept kann auch mit Sauerrüben zubereitet werden.

Sauerkrautrisotto mit Ratatouille